2 Kommentare


  1. Glückwunsch !


  2. Ja, das ist Klasse. Erfreulich ist auch, dass wir gegen eine gut aufgestellte Eschbacher Mannschaft unser Ziel, den Aufstieg aus eigener Kraft (mindestens 5 Punkte waren erforderlich)geschaft haben. Mit seinen Sieg, letzte Partie, hat Wolfgang dies sichsergestellt. Hat er wohl vorausgesehen! Nach dem Wettkampf zauberte er eine Flache Sekt zum Anstoßen aus seinem Auto. Unsere Spieler der letzten Runden Wolfgang, Mario, Mannfred, Achim, Thorsten, Roy, Ralpf und Raoul und die Fans Stefan (1.Mannschaft), Sven (3.Mannschaft) trafen sich anschließend noch im Haus Ronneburg zur Aufstiegsfeier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.