Partie Lutz Fischer – Thomas Koch

  1. e4 e6
  2. d4 d5
  3. e5 c5
  4. c3 Sc6
  5. Sf3 f6
  6. Ld3 c4 (zur Eröffnung mögen sich andere äußern, Fritz spricht bei Ld3 vom letzten Buchzug)lutz1
  7. Lc2 f5
  8. b3 b5
  9. a4 b4
  10. 0-0 cb
  11. Lxb3 La6
  12. Te1 Sa5
  13. cb Lxb4
  14. Ld2 Lxd2
  15. Sbxd2 Tc8
  16. Tc1 Txc1
  17. Dxc1 Db6
  18. Te3 Se7
  19. La2 0-0
  20. Sb3 Sxb3
  21. Lxb3 Tc8
  22. Dd1 f4
  23. Te1 Sf5 (nach leichtem Vorteil von Schwarz herrscht jetzt wieder totaler Ausgleich)lutz2_23
  24. Lc2 Se7 (aber jetzt geht’s los)
  25. Lxh7+ (ändert nichts an der Stellungsbewertung! ist aber mutig und schwer zu berechnen) Kxh7lutz3_25
  26. Sg5+ Kg8 (auch Kg6 führt zum Ausgleich)
  27. Dh5 Sf5
  28. Df7+ Kh8 (mit 29. Dg6 kann sofort Remis forciert werden, aber nichts da!)lutz4_28
  29. Sxe6 (objektiv nicht so gut, aber super Entscheidung, auch angesichts der extremen Zeitnot von Thomas) Ld3
  30. Sxf4 Sh6?! (nach Dxd4 hat Weiß Schwierigkeiten)
  31. Dxd5 Td8
  32. Df3 Dxd4? (jetzt klarer Vorteil für Weiß, 32 … Lf5 hält noch den Ausgleich)
  33. Td1 Dxe5lutz5_32
  34. Sxd3 Dd4
  35. Sb2 Te8
  36. Db3 Dc5 (schön ist 36. Df8+ mit gewünschtem Damentausch und wohl gewonnenem Endspiel)
  37. Db5 De7
  38. h3 Df7
  39. Sc4 Tf8
  40. Dc5 Df4 (Lutz hat in der Zeitnot des Gegners nicht zwingend gespielt und Thomas hat sich hartnäckig verteidigt)
  41. Dd4 Dc7
  42. Se5 Dc2
  43. Dd3?! (Lutz fängt an, den Faden zu verlieren) Dxf2+lutz7_43
  44. Kh1 Tf6
  45. Sf3 Sf5 (immer noch etwa +1)
  46. Kh2? (-3) Tg6? (+5; dagegen hätte Se3 gewonnen)
  47. Td2?? (verliert endgültig, Dd8+ nebst Sg5+ hätte gewonnen) Txg2+lutz8_47
  48. Kh1 Sg3# 0:1lutz9_48