Jasmin Breitwieser ist Vereinsmeisterin 2012

Jasmin Breitwieser ist Vereinsmeisterin 2012 — Schachfreunde Frankfurt 1921 e.V.
Jasmin Breitwieser ist Vereinsmeisterin 2012 — Schachfreunde Frankfurt 1921 e.V.

Vereinsmeisterschaft 2012/Vereinspokal zum 90-Jährigen bestehen

Wie eine einfache Rechnung ergibt gab es bei den Schachfreunden im Jahr 2011 etwas zu feiern und so wurde der Gedanke geboren unsere Vereinsmeisterschaft etwas größer, vielleicht auch etwas schöner und besser zu gestalten!

Viele positive Rückmeldungen geben mir Anlass zu der Hoffnung das dies uns ganz gut gelungen ist und natürlich nicht nur mir, sondern auch den vielen engagierten Helferlein im Hintergrund, Doris Chladek (Organisation), Thorsten Ostermeier (Organisation,Internet), Peter Puzzo (Bilder, Internet) und Sven Schellen (Organisation, Internet).

Am 15.10.2011 ging es los und wir konnten uns über einen erfreulich großen Andrang an der Anmeldung freuen. So gab  es viele altbekannte Gesichter, wie zum Beispiel die Familie Will (Helga als Beobachterin immer vor Ort, Steffen, Dominik und Patrick) sowie auch Joachim Rauscher die uns schon seit langen Jahren die Treue halten. Viele neue Gesichter waren auch dabei, über die wir uns natürlich auch sehr freuen. Sowie natürlich über einen `Haufen Schachfreunde` die wie immer voll bei der Sache waren. Insgesamt meldeten sich 44 Spieler an (21 Gruppe A, 23 Gruppe B) und so hatten wir fast unser Ziel der Kapazität Auslastung geschafft, für 50 Spieler hatten wir Platz geschaffen. So konnte jede Partie an einem frei stehenden Einzeltisch, in den klimatisierten Räumen der Saalbau  Ronneburg gespielt werden, wobei an der überwiegenden Zahl der Bretter mit Holzmaterial gespielt wurde. Als Neuerung bei unserer Vereinsmeisterschaft gab es auch Tischnummern und ab der zweiten Runde auch für jeden Spieler ein Namensschild um die doch schon recht große Anzahl der Spieler zielgerichtet zum richtigen Brett zu führen. Wie immer war an den Turniertagen gab es eine lockere, so wie ich finde fast schon Familiäre Atmosphäre, wo am Rande immer  Zeit für ein gutes Gespräch und das auch nicht nur immer über  unser liebstes Hobby, das Schach und eine gute ausführliche Analyse ist. Doch an den Brettern hört die Freundschaft bekanntlich auf, so gab es sehr viele, überaus interessante Partien, wo über Stunden um jeden Millimeter der Brettes gekämpft wurde, die im übrigen von Sven teilweise auf unseren neuen Homepage  neu.sfr-frankfurt.de

eingegeben wurden und da auch nach gespielt werden können.   Protestfälle gab es keinen einzigen, wobei ein Handy klingeln (die Sache war klar und wurde auch so hingenommen) und der Ausfall zweier Uhren, die trotz aller Bemühungen der Spieler nicht funktionieren wollten, die dann aber schnell ersetzt waren.

In der B Gruppe ging es vom Anfang an heiß her und es sah so aus, als könne jeder jeden schlagen, doch mit der Zeit kristallisierte sich eine Spitzengruppe von fünf Spielern heraus, wo um jedes Tempo und jedes Feld erbittert gekämpft wurde. In der A Gruppe schien alles von Anfang an klar zu sein und der Gruppensieg eine klare Beute von von FM Oliver Uwira zu werden der unser Jubiläums-Turnier nicht nur mit seiner Anmeldung und vielen sehr interessanten Partien  adelte, sondern auch durch seine offene, nette Art. Doch rückte die A Gruppe zur siebten Runde hin immer weiter zusammen und so konnten sich bis zum Schluss noch  sechs Spieler Hoffnung auf einen Platz auf dem Siegerpodest machen.

Die A Gruppe wurde von Jasmin Breitwieser (Sfr.Frankfurt 5,5 aus 7) mit einem halben Punkt Vorsprung gewonnen, wobei es ein Novum ist im 90-Jährigen bestehen der Schachfreunde Frankfurt 1921, das eine Dame den Titel der `Vereinsmeisterin` erkämpfen kann. Dahinter wurde es schon etwas knapper und so konnte Ralph Ottenburg (Sfr.Frankfurt 5,0 aus 7) mit einem viertel Sonneborn-Berger Punkt Vorsprung den zweiten Platz erkämpfen, knapper geht es nicht mehr und so erreichte Dominik Will (SC Bad Nauheim 5,0 aus 7) einen tollen dritten Platz, dahinter lauerten noch sechs Spieler mit 4,5Punkten beziehungsweise 4,0Punkten auf die vorderen Plätze.

Auch in der B Gruppe gibt es eine Siegerin und es ging noch knapper vor sich als in der A Gruppe. So konnte Manuela Wich (SV 1920 Hofheim 5,5 aus 7) mit 0,5 Buchholz Punkten Vorsprung gewinnen, dahinter gleich Waldemar Grötzinger (Sfr.Frankfurt 5,5 aus 7) und wieder mit 0,5 Buchholz Punkten Rückstand auf den zweiten Platz folgt Jakob Sernetz (Sfr.Frankfurt 5,5 aus 7) wobei auch hier sechs Spieler mit 5,0 beziehungsweise 4,0 Punkten auf eine Schwäche im Spiel des Spitzen-Trio`s hofften.

So, das war es dann für unsere Vereinsmeisterschaft 2012 und die Planung für unsere Vereinsmeisterschaft 2013 läuft schon, wenn es so klappt wie ich denke noch etwas größer, mit Platz für ca. 80 Schach begeisterte und die es gerne werden wollen. Und vielleicht noch ein wenig angenehmer und schöner. Danke an alle Teilnehmer 2012 und in der Hoffnung auf ein wiedersehen bei unserer Vereinsmeisterschaft 2013.

                  

Gruppe A

Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Breitwieser,Jasmin 1966 W Sfr. Frankfurt 1921 GER 5 1 1 5.5 28.0 21.25
2. Ottenburg,Ralph 1769 M Sfr. Frankfurt 1921 GER 3 4 0 5.0 27.0 18.25
3. Will,Dominik 2027 M SC Bad Nauheim GER 4 2 1 5.0 27.0 18.00
4. Uwira,Oliver FM 2182 M SC 1961 König Nied GER 4 1 2 4.5 29.5 17.50
5. Calvi,Stefan 1953 M Sfr. Frankfurt 1921 GER 4 0 3 4.0 30.0 16.50
6. Sarközy,Benjamin 1993 M SF Dettingen 1950 GER 4 0 3 4.0 28.5 14.00
7. Machlin,Maxim 1913 M Biebertaler Schachfreunde GER 3 2 2 4.0 26.0 13.00
8. Rutsatz,Mario 2056 M Sfr. Frankfurt 1921 4 0 3 4.0 24.5 11.50
9. Rauscher,Joachim 1655 M SC Brett vor’m Kopp Ffm GER 4 0 3 4.0 21.0 8.50
10. Schellen,Sven 1688 M Sfr. Frankfurt 1921 GER 3 1 3 3.5 26.0 9.75
11. Will,Patrick 2034 M SC Bad Nauheim GER 2 3 2 3.5 25.0 12.25
12. Mühlbach,Christian 1652 M SK Langen GER 3 1 3 3.5 25.0 10.00
13. Polak,Elias 1778 M Sabt Frankfurter TV 1860 GER 3 1 3 3.5 23.5 9.75
14. Fußnecker,Manfred 1919 M Sfr. Frankfurt 1921 GER 2 2 3 3.0 20.0 7.00
15. Ostermeier,Thorsten 1813 M Sfr. Frankfurt 1921 GER 3 0 4 3.0 18.0 5.00
16. Genis,Roy 1751 M Sfr. Frankfurt 1921 GER 2 1 4 2.5 24.5 6.25
17. Barisch,Florian 1819 M SV 1934 Ffm-Griesheim GER 2 1 4 2.5 22.0 6.25
18. Prenzler,Daniel 2145 * SC 1961 König Nied GER 2 0 0 2.0 27.5 7.50
19. Reichel,Rolf 1654 M Sfr. Frankfurt 1921 GER 1 1 5 1.5 21.5 3.50
20. Dörr,Tarik 1890 M Sfr. Frankfurt 1921 GER 1 1 4 1.5 19.5 2.50
21. Weber,Andreas 1725 M SC Flörsheim 1921 GER 1 0 6 1.0 20.0 2.50

 

Gruppe B

Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Wich,Manuela 1400 W SV 1920 Hofheim 4 3 0 5.5 30.0 22.00
2. Grötzinger,Waldemar 1566 M Sfr. Frankfurt 1921 5 1 1 5.5 29.5 20.75
3. Sernetz,Jakob 1496 M Sfr. Frankfurt 1921 5 1 0 5.5 29.0 22.25
4. Lehmann,Gerit 1446 M Sfr. Frankfurt 1921 5 0 2 5.0 27.5 17.00
5. Fischer,Lutz 1489 M Sfr. Frankfurt 1921 GER 4 2 1 5.0 24.0 15.75
6. Khalili,Abbas 1328 M Sfr. Frankfurt 1921 4 0 3 4.0 29.5 13.50
7. Dages,Rolf Hermann 1552 M SC Eschborn 1974 4 0 3 4.0 28.0 12.50
8. Mongi,Mario 1344 M Sfr. Frankfurt 1921 4 0 2 4.0 25.0 10.50
9. Weber,Samuel 1182 M SC Flörsheim 1921 4 0 3 4.0 22.5 9.50
10. Krüger,Manfred 1355 M SAbt Niederräder TG GER 3 1 3 3.5 25.5 9.75
11. Will,Steffen 1354 M SC Bad Nauheim 3 1 3 3.5 25.0 9.50
12. Urbach,Jens 1133 M Sfr. Frankfurt 1921 3 1 3 3.5 23.0 8.75
13. Stulken,Dietmar 1396 M Sfr. Frankfurt 1921 3 1 3 3.5 20.5 8.75
14. Dröser,Wolfgang 1209 M Sfr. Frankfurt 1921 3 1 3 3.5 20.5 6.25
15. Kasiman,Andreas M Sfr. Frankfurt 1921 3 0 4 3.0 24.5 7.50
16. Mook,Karl-Jürgen 1305 M Sfr. Frankfurt 1921 GER 3 0 4 3.0 23.5 6.50
17. Löfke,Rudolf M 3 0 4 3.0 21.0 7.50
18. Klikic,Drazen 1145 M SC 1961 König Nied 2 1 4 2.5 22.0 5.25
19. Chladek,Doris W Sfr. Frankfurt 1921 2 1 4 2.5 21.5 5.25
20. Bergmann,Michael 1540 * Sfr. Frankfurt 1921 2 0 2 2.0 27.0 8.50
21. Hirth,Heinrich 1058 M SAbt TuS Hausen 1 2 4 2.0 20.0 5.00
22. Vural,Argun 1233 * SV 1934 Ffm-Griesheim 1 0 4 1.0 20.0 1.50
23. Grünewald,Florian M Sfr.Frankfurt 1921 1 0 6 1.0 18.5 0.50