Schachfreunde Frankfurt 1921 e.V. Schach lernen, Schach trainieren, SchachspielenSchachfreunde Frankfurt 1921 e.V. - Bürgerhaus Saalbau Ronneburg Vereinsabende

Vereinsabende

Sie sind auf der Suche nach einem Schachverein mit netten Leuten zum Spielen oder Trainieren? Die Schachfreunde Frankfurt 1921 treffen sich im Bürgerhaus Ronneburg Gelnhäuser Straße 2 60435 Frankfurt am Main Termine: Mittwochs 19:00 – 23:00 Uhr
Schachfreunde Frankfurt 1921 e.V. Schach lernen, Schach trainieren, Schachspielen20090822-_dsc0129 Monatsblitz 2017

Monatsblitz 2017

Neben dem Schnellschachturnier richten die Schachfreunde auch ein Monatsblitz aus! Mit Sachpreisen für die ersten Drei und Geldpreisen für die Sieger der Jahresendwertung! Die nächsten Termine 2017: 01. Februar, 08. März, 12. April, 10. Mai, 07. Juni
Schachfreunde Frankfurt 1921 e.V. Schach lernen, Schach trainieren, Schachspielenchess and hand Schnellschachserie 2017

Schnellschachserie 2017

31. Mai 2017 - 28. Juni 2017 Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.
Letzte Neuigkeiten

VM 2016 DWZ-Auswertung

Hier zum Herunterladen:

Gruppe B

Gruppe A

VM 2016 – Thomas Koch gewinnt B-Gruppe

20161220_222304

Die B-Gruppe -1750 DWZ war überschaulich mit 10 Teilnehmern gestartet.Thomas Koch setzte sich am Ende mit herausragenden 6 Punkten durch und ging als verdienter Sieger hervor, aber leicht wurde es ihm nicht gemacht. Ich war das Turnier über sein stetiger Verfolger, doch gerade gegen mich hatte er die einfachste Partie. Im weiteren Verlauf hatten wir exakt die selben Gegner, doch gegen Thomas schien jeder sein bestes Schach zu bieten. So auch in der letzen Runde, als Thomas mit weiß gegen Bernt Gade die für ihn noch schwerste Partie des Turnierverlaufs bekam. Deshalb ein großes Kompliment für 6 Punkte und den hochverdienten Tuniersieger Thomas Koch, sowie auch an seine Gegner die es ihm so schwer gemacht haben. Alleiniger dritter wurde Stefan Thede mit 4,5 Punkten.

Auch Lutz Fischer spielte ein tolles Turnier und bei anderem Ausgang der Partie gegen Thomas Koch,deren Analyse von Stefan Calvi auf unserer Homepage zu finden ist, wäre auch ihm der Tuniersieg oder eine Platzierung ganz oben zuzutrauen gewesen.

Michael Bergmann

Amelie und Julian stark bei Hessenmeisterschaft U8

DSC02150-300x225

Bei der diesjährigen Hessenmeisterschaft u8 waren unsere beiden wettkampferprobten Kiddies Amelie und Julian mit von der Partie. Beide glänzten mit starken Auftritten. Auf einem Turnier an dem 49 Jungen und 12 Mädchen teilnahmen und das von vielen Betreuern als stärktes u8-Turnier aller Zeiten bezeichnet wurde, wurde Amelie mit 3,5 aus 7 Vize-Hessenmeisterin! Herzlichen Glückwunsch hierzu vom gesamten Verein. Teilweise brilliant setzte sich Amelies Bruder Julian in Szene und lag vor der letzten und entscheidenden 7. Runde auf Platz 6, wobei er in Runde 3 den 2. (!!!) der deutschen Rangliste besiegen konnte (DWZ knapp 1600!). Leider unterlief ihm im letzten Spiel ein einfacher Fehler, der zum Partieverlust führte. Dennoch sprang ein hervorragender 12. Platz mit 4,5 aus 7 heraus, auch hierzu herzlichen Glückwunsch. Da Julian noch 2 Jahre u8 spielen kann, könnte noch der ein oder andere Erfolg in der Zukunft auf ihn warten. Die Pokalvitrine hat noch reichlich Platz…

Michael Scheerer

Monatsblitz Runde 8

Nächste Runde: Großes Weihnachtsblitz am 07.12.!

Monatsblitz_Runde8

Julian erfolgreich beim Kinderschachturnier in Mainz

Beim 5. des zum Grand-Prix RheinHessen 2016 zählenden Kinder- und Jugendschachturniers in Mainz war diesmal nur unsere größte Nachwuchshoffnung Julian aus unserer Kinderschachabteilung am Start, allerdings äußerst erfolgreich. Nachdem er nach 5 Runden mit glatten 5 aus 5 souverän die Tabelle anführte, traf Julian in der 6. Runde auf eines der Top-Talente des Schachverbundes RheinHessen und Rheinland-Pfalz. Durch eine leichte Ungenauigkeit musste Julian früh die Qualität geben, die er sich aber zurückerkämpfte. Aus einer technisch schwierigen Gewinnstellung bog er dann sicherheitshalber in eine dreifache Stellungswiederholung ab und ergatterte sich einen halben Punkt so dass er vor der abschließenden 7. Runde weiterhin die Spitze verteidigte. Leider unterlief ihm im letzten Spiel der einzig wirkliche Fehler im gesamten Turnier, so dass er sich nach ca. 15 Zügen geschlagen geben musste. Dennoch sprang mit 5,5 aus 7 ein phantastischer 2. Platz bei insgesamt 30 Teilnehmer/Innen heraus. Da kann man nur sagen: weiter so!!!

Die Kinderschachabteilung hofft nach wie vor, dass sich mehr Kinder für die wirklich in aller Regel klasse organisierten Kinderschachturniere interessieren mögen.

Michael Scheerer

Calvi und von Auer gewinnen in Bad Soden

Stefan Calvi und Ulrich von Auer haben ein sehr erfolgreiches Wochenende hinter sich: Mit jeweils 4 aus 5 (beide ungeschlagen) belegten sie den 1. und 2. Platz in der B-Gruppe des Ramada Cups und qualifizierten sich damit für das Finale am 15. bis 16.06. in Niedernhausen. Dafür wünschen wir ihnen viel Erfolg!

Hier eine schöne Gewinnpartie von Stefan Calvi gegen Markus Schmidt (Elo 2100) aus der 3. Runde, kommentiert von Stefan Calvi:

Calvi – Schmidt

  1. e4 c5
  2. c3 Sf6
  3. e5 Sd5
  4. d4 cd
  5. Sf3 Sc6
  6. cd d6
  7. Lc4 Sb6
  8. Lb3 de
  9. d5!? (etwas dubios, wird aber von GMs gespielt) Sa5
  10. Sc3 Sxb3
  11. Dxb3 e6?!
  12. 0-0 e4
  13. Td1! Sxd5
  14. Sxd5 ed
  15. Txd5 Db6 (gute Verteidigung con Schwarz)
  16. Te5+ Le6
  17. Dxb6 ab
  18. Sg5 0-0-0 (droht leider Matt)
  19. Le3 Ld6
  20. Txe4 Ld5 (jetzt hat Schwarz das Schlimmste überstanden, aber nur noch wenig Zeit, agiert in der Folge nicht gut)
  21. Ta4 f6
  22. Sf3 Lc6
  23. Tc1 Kb8
  24. Tg4 g6
  25. Lxb6 Tde8
  26. Td4 Lc7
  27. Lxc7 Kxc7
  28. Td2 Td8
  29. Sd4 Kb6
  30. Tcd1 The8
  31. f3 Te7
  32. Sxc6 Txd2 (hurra, ein Turmendspiel mit Mehrbauer)
  33. Txd2 Kxc6
  34. Kf2 Te5
  35. a3 Tc5
  36. Ke2 Te5+
  37. Kd1 Th5
  38. g3 Te5
  39. f4 Te3 (nicht einfach zu gewinnen, wenn überhaupt)
  40. Kc2 Te4
  41. Kd3 Te7
  42. Te2 Td7+
  43. Kc3 f5
  44. b4? (unerklärlicher Bock, erst den a-Bauern spielen) Tc7? (b5 hätte mir das Leben sehr schwer gemacht)
  45. a4 Kd7+
  46. Kb3 Tc1
  47. Td2+! Ke6 (König wird auf den Königsflügel gedrängt, der Rest ist Autopilot)
  48. a5 h6
  49. h4 Tc7
  50. Td3 g5
  51. hg hg
  52. Te3+ Kf6
  53. fg Kxg5
  54. Ka4 Kg4
  55. Kb5 (der König gehört vor die Bauern) Td7?!
  56. Kb6 Td4
  57. b5 Td7
  58. Tc3 Tf7
  59. Tc7 Txc7 (Schwarz hat ein Tempo zu wenig)
  60. Kxc7 Kxg3
  61. a6 ba
  62. ba f4
  63. a7 f3
  64. a8D Kf2 (auf f2 kommt Dh1!)
  65. Kd6 Ke2
  66. De4+ 1:0

Teilnehmerliste VM 2016

Stand: 14.10.2016

 

Gruppe A

  1. Mario Rutsatz – 1891
  2. Robert Neubauer – 1816
  3. Sven Schellen – 1770
  4. Erhard Leimeister – 2046
  5. Nick Bachmann – 1795
  6. Hans-Peter Roggensack – 2031
  7. Stefan Calvi – 1990
  8. Edgar Winand – 1845
  9. Christopher Varma – 1764
  10. Mikhail Ovsepyan – 1758

 

Gruppe B

  1. Michael Bergmann – 1638
  2. Joachim Rauscher – 1696
  3. Jakob Sernetz – 1577
  4. Thomas Koch – 1648
  5. Drazen Klikic – 1350
  6. Dietmar Stulken – 1419
  7. Lutz Fischer – 1632
  8. Thomas Leicht – /
  9. Bernt Gade – 1269
  10. Stefan Thede – 1689

 

 

6. Runde Monatsblitz 2016

Monatsblitz_Runde6

Monatsblitz 5. Runde

Monatsblitz_Runde5

4er Pokal: Schachfreunde im Achtelfinale

Surprise Surprise, der Underdog steht in der 2. Runde des 4er Pokals auf Hessenebene. Nach dem starken 2:2 gegen den TV Frankfurt im Bezirksfinale gelang sogleich der nächste Coup. Erstmals nach 30 Jahren siegten die Schachfreunde auf Hessenebene. Mario, Stefan, Manfred und Sven lieferten sich einen spannenden Kampf mit dem SC König Nied. Sven verlor nach etwa eineinhalb Stunden, nachdem er seiner Stellung zuviel zugemutet hatte. Mario gelang taktisch ein Bauerngewinn, musste aber etwas später in die Zugwiederholung einwilligen. Blieben die Bretter 2 und 3. Während Stefan auf zwei Ergebnisse spielte (Sieg oder Remis), war es bei Manfred die ganze Partie über sehr chaotisch. Als sein Gegner in ein Spiel zwei Türme (Manfred) gegen Dame abwickelte, zeichnete sich der entscheidende Sieg an Brett 3 ab. Stefan, der Kneter, zeigte sich bissig, mit dem entfernten Freibauern plus besserer Leichtfigur (klar, einen Turm gabs auch auf beiden Seiten) brachte er sein Endspiel sicher nach Hause, so dass am Ende das 2.5:1.5 stand. Eine tolle Mannschaftsleistung!
Wie angesprochen, vor 30 Jahren standen die Schachfreunde zuletzt in der Hessenendrunde, Ergebnis damals: Finalsieg. Vielleicht ein gutes Omen…

Mario Rutsatz – Gerd Graf: 1/2
Stefan Calvi – Sven Perlitz: 1:0
Manfred Fußnecker – Christof Goll: 1:0
Sven Schellen – Walter Gräbner: 0:1
Sfr. Frankfurt – SC König Nied: 2.5:1.5

Willkommen im Achtelfinale!

Sven Schellen

Erfolgreiches Auftreten des Schachfreunde-Nachwuchses im Juni

jugend

Im Juni nahmen 2 Kinder aus dem Schachfreunde-Nachwuchs an verschiedenen Kinderschachturnieren teil und konnten sehr gute Ergebnisse einfahren. Im traditionellen Dünsbergpokal in Biebertal gelang Amelie der völlig überraschende Altersklassensieg in der u8, während ihr jüngerer Bruder Julian 3. wurde. Zudem erreichte Amelie in der Gesamtwertung u8/u10 einen hervorragenden 7. Platz von 26 Teilnehmer/Innen.  Eine Woche später beim zum Türmchenturnier des unterfränkischen Schachverbandes zählenden Schachevent in Saiauf verlies Julian als verdienter Sieger der u8-Klasse den Veranstaltungsort. Auch in Hofheim konnte Julian mit einem guten Ergebnis aufwarten und wurde in einem stark besetzten Feld mit 5 aus 9 immerhin 7. von 18 Teilnehmer/Innen.
Wir gratulieren an dieser Stelle dem Nachwuchs ganz herzlich und hoffen, dass in Zukunft mehr Kinder aus unserer Nachwuchsabteilung Lust auf Turnierschach bekommen.
Michael Scheerer

Schachfreunde-Nachwuchs rockt Alzenau

Beim 2. Rapid-Kinderschachcup in Alzenau konnten sich die Schachfreunde-Kiddies über weitere Pokale freuen. In der u8-Klasse, in der diesmal 13 Teilnahmer starteten (10 Buben und 3 Mädchen) wurde Amelie Scheerer mit 4 aus 7 bestes Mädchen. Ihr Bruder Julian schaffte es als jüngster Teilnehmer des gesamten Turniers tatsächlich, 5 aus 7 zu holen und damit den 3. Gesamtplatz in seiner Altersklasse zu ergattern. Ein toller Erfolg für den Schachfreunde-Nachwuchs. So langsam fragen sich die Eltern, wo die ganzen Pokale eigentlich gestapelt werden sollen…

Na dann, auf zum nächsten Turnier und hoffentlich zu einem weiteren Erfolg für unseren Nachwuchs.
Michael Scheerer
IMG_0296 (1) IMG_0307
0,730 s, 59