SFR II – Bezirksoberliga – Runde 7

Schachfreunde Ⅱ verliert 3.5 zu 4.5 gegen Oberursel III

Denkbar knapp mussten sich die Schachfreunde Ⅱ gegen den Tabellenführer aus Oberursel geschlagen geben. Nachdem Ralph an Brett 1 mit den schwarzen Steinen eine ausgeglichene aber recht langweilige Stellung aufs Brett bekam erging es mir an Brett 3 ähnlich und es wurde sich schnell auf Remis geeinigt.

Deutlich spannender ging es an den verbleibenden Brettern zu. Manfred entzündete mit einem nicht ganz klarem Figuren Opfer ein Feuerwerk und nachdem sein Gegner sich entschied die entstanden Drohungen zu ignorieren war der Weg frei für den Mattangriff.

Tim war gut in die Partie gestartet verlor dann in einer komplizierten Stellung den Überblick und stellte die Partie ein. Auch Jens, der sich noch gut aus der Eröffnung zurück gekämpft hatte verlor irgendwann den Faden und musste sich geschlagen geben.

Nachdem Roland sich mit seinem Gegner auf Remis einigte war noch alles drin, denn die zwei verbleibenden Partien sahen sehr aussichtsreich für uns aus. Stephan fühlte sich recht wohl in einer Stellung, in der er aktiver stand und recht gefahrlos drücken konnte. Joshi hatte schon eine Qualität gewonnen und einen klaren Plan den Gegner Matt zu setzten, doch der Spieler von Oberursel fand einen starken Gegenangriff und attackierte mit der Dame gleich beide Türme, tragischerweise konnte der Turm auf der Grundreihe mit Schach geschlagen werden und Oberursel holte den entscheidenden Punkt. Stephan ließ sich davon nicht beeindrucken und gewann seine Partie noch souverän.

Für alle die noch bis zum Ende blieben hatte das Zuschauen bei der Ersten Mannschaft noch einiges an Dramatik zu bieten. Und bei einem gemeinsamen Essen gab es in toller Atmosphäre noch einiges an Spielanalyse.

Michael Bergmann