Kinderschach & Schachjugend

Blitzkönig Julian – Sieger in Gründau: In diesem Jahr wurde das bekannteste hessische Blitzturnier, der Gründaupokal, bereits zum 33. Mal ausgetragen. Unser größtes Nachwuchstalent Julian Scheerer konnte dabei mit einer einwandfreien Performance glänzen. Nachdem er in der ersten von 16 Runden gegen den Turnierfavoriten Remis gespielt hatte, konnte er alle nachfolgenden 15 Partien mit etwas Glück und extrem viel Geschick für sich entscheiden. Dabei ließ er einige der absoluten hessischen Top-Spieler hinter sich und spielte sich verdientermaßen auf dem 1. Platz. Einen herzlichen Glückwunsch vom gesamten Verein.

In diesem Jahr wurde das bekannteste hessische Blitzturnier, der Gründaupokal, bereits zum 33. Mal ausgetragen. Unser größtes Nachwuchstalent Julian Scheerer konnte dabei mit einer einwandfreien Performance glänzen. Nachdem er in der ersten von 16 Runden gegen den Turnierfavoriten Remis gespielt hatte, konnte er alle nachfolgenden 15 Partien mit etwas Glück und extrem viel Geschick für sich entscheiden. Dabei ließ er einige der absoluten hessischen Top-Spieler hinter sich und spielte sich verdientermaßen auf dem 1. Platz. Einen herzlichen Glückwunsch vom gesamten Verein.

Die U10 war beim Blitzturnier mit knapp 30 Teilnehmern quantitativ und qualitativ sehr gut besetzt. Nachdem Amelie Scheerer in den ersten Runden erhebliche Probleme mit der Zeitkontrolle hatte, qualifizierte sie sich für die C-Endrunde, die sie dann sicher beherrschte, auch hierzu Glückwunsch.

Leider waren wieder nur unsere beiden „alten“ Turnierhasen beim Blitzturnier am Start. Das kann und muss noch besser werden…

Michael Scheerer

Julian thront über Ingelheim: An diesem Wochenende waren unsere beiden Nachwuchshoffnungen Julian und Amelie wieder in Sachen Schach unterwegs. Es stand das erste von fünf Jugend-Grand-Prix-Turnieren 2017 des RheinHessen-Schachverbandes auf dem Programm. In Ingelheim galt es für Amelie zum ersten Mal an einem reinen U10-Turnier teilzunehmen. Ihre im Vorfeld geäußerten Befürchtungen einer schlechten Platzierung erfüllten sich in keinster Weise, denn mit 4 aus 7 und einem schönen 11. Platz aus 24 Teilnehmern wurde das Turnier mit einem zufriedenen Lächeln beendet.

An diesem Wochenende waren unsere beiden Nachwuchshoffnungen Julian und Amelie wieder in Sachen Schach unterwegs. Es stand das erste von fünf Jugend-Grand-Prix-Turnieren 2017 des RheinHessen-Schachverbandes auf dem Programm. In Ingelheim galt es für Amelie zum ersten Mal an einem reinen U10-Turnier teilzunehmen. Ihre im Vorfeld geäußerten Befürchtungen einer schlechten Platzierung erfüllten sich in keinster Weise, denn mit 4 aus 7 und einem schönen 11. Platz aus 24 Teilnehmern wurde das Turnier mit einem zufriedenen Lächeln beendet.

Julians insgeheime Hoffnung auf einen vorderen Rang wurden noch übertroffen. Nachdem er in den ersten 3 Runden souverän 3 Punkte eingefahren hatte, kam es in der 4. Runde zum ersten wirklichen Prüfstein gegen einen der Top-Favouriten. Sein ebenfalls 6-jähriger Gegner wartete mit der Sizilianischen Verteidigung auf, was angesichts des Alters bei Julians Trainer ziemliches Erstaunen hervorrief. Obwohl Julian diese Art des Sizilianers so noch nie auf dem Brett hatte, kam er relativ gut aus der Eröfnung heraus. Im Mittelspiel konnte sein Gegenüber durch einen Überlastungsangriff einen Springer ergattern, was aber erst recht dazu führte, Julians Kämpferherz vollends zur Geltung zur bringen. Er baute immer mehr Druck auf und holte sich schließlich die Figur zurück um kurz danach in den sicheren Hafen der dreifachen Stellungswiederholung einzufahren. In der darauffolgenden Runde ging es gegen den bis dahin sich schadlos haltenten Spitzenreiter, den Julian aber dank seiner enormen taktischen Fähigkeiten deutlich in die Schranken verwies. In der 6. Runde kam es dann zum Gipfeltreffen gegen den eigentlichen Turnierfavouriten. Hier zeigte Julian in fast unglaublicher Manier seine ganze Klasse. Sein Gegner wurde förmlich geschreddert, was auch auf die umstehenden Beobachter einen tiefen Eindruck hinterließ. Vor der letzten Runde führte Julian bereits mit einem vollen Punkt vor seinem Verfolger. Auch diese Runde absolvierte er nach einer kleinen Schwäche in der Eröffnungsphase letztendlich ohne jegliches Problem, so dass er als verdienter Sieger des Turniers ausgerufen werden konnte.

Da bleibt nur eins: Gratulation an Julian  zum Turniersieg und zum guten Abschneiden Amelies in der u10.

Michael Scheerer

Amelie und Julian stark bei Hessenmeisterschaft U8

Bei der diesjährigen Hessenmeisterschaft u8 waren unsere beiden wettkampferprobten Kiddies Amelie und Julian mit von der Partie. Beide glänzten mit starken Auftritten. Auf einem Turnier an dem 49 Jungen und 12 Mädchen teilnahmen und das von vielen Betreuern als stärktes u8-Turnier aller Zeiten bezeichnet wurde, wurde Amelie mit 3,5 aus 7 Vize-Hessenmeisterin! Herzlichen Glückwunsch hierzu vom gesamten Verein. Teilweise brilliant setzte sich Amelies Bruder Julian in Szene und lag vor der letzten und entscheidenden 7. Runde auf Platz 6, wobei er in Runde 3 den 2. (!!!) der deutschen Rangliste besiegen konnte (DWZ knapp 1600!). Leider unterlief ihm im letzten Spiel ein einfacher Fehler, der zum Partieverlust führte. Dennoch sprang ein hervorragender 12. Platz mit 4,5 aus 7 heraus, auch hierzu herzlichen Glückwunsch. Da Julian noch 2 Jahre u8 spielen kann, könnte noch der ein oder andere Erfolg in der Zukunft auf ihn warten. Die Pokalvitrine hat noch reichlich Platz…

Michael Scheerer

Beim 5. des zum Grand-Prix RheinHessen 2016 zählenden Kinder- und Jugendschachturniers in Mainz war diesmal nur unsere größte Nachwuchshoffnung Julian aus unserer Kinderschachabteilung am Start, allerdings äußerst erfolgreich. Nachdem er nach 5 Runden mit glatten 5 aus 5 souverän die Tabelle anführte, traf Julian in der 6. Runde auf eines der Top-Talente des Schachverbundes RheinHessen und Rheinland-Pfalz. Durch eine leichte Ungenauigkeit musste Julian früh die Qualität geben, die er sich aber zurückerkämpfte. Aus einer technisch schwierigen Gewinnstellung bog er dann sicherheitshalber in eine dreifache Stellungswiederholung ab und ergatterte sich einen halben Punkt so dass er vor der abschließenden 7. Runde weiterhin die Spitze verteidigte. Leider unterlief ihm im letzten Spiel der einzig wirkliche Fehler im gesamten Turnier, so dass er sich nach ca. 15 Zügen geschlagen geben musste. Dennoch sprang mit 5,5 aus 7 ein phantastischer 2. Platz bei insgesamt 30 Teilnehmer/Innen heraus. Da kann man nur sagen: weiter so!!!

Die Kinderschachabteilung hofft nach wie vor, dass sich mehr Kinder für die wirklich in aller Regel klasse organisierten Kinderschachturniere interessieren mögen.

Michael Scheerer

jugend

Im Juni nahmen 2 Kinder aus dem Schachfreunde-Nachwuchs an verschiedenen Kinderschachturnieren teil und konnten sehr gute Ergebnisse einfahren. Im traditionellen Dünsbergpokal in Biebertal gelang Amelie der völlig überraschende Altersklassensieg in der u8, während ihr jüngerer Bruder Julian 3. wurde. Zudem erreichte Amelie in der Gesamtwertung u8/u10 einen hervorragenden 7. Platz von 26 Teilnehmer/Innen.  Eine Woche später beim zum Türmchenturnier des unterfränkischen Schachverbandes zählenden Schachevent in Saiauf verlies Julian als verdienter Sieger der u8-Klasse den Veranstaltungsort. Auch in Hofheim konnte Julian mit einem guten Ergebnis aufwarten und wurde in einem stark besetzten Feld mit 5 aus 9 immerhin 7. von 18 Teilnehmer/Innen.
Wir gratulieren an dieser Stelle dem Nachwuchs ganz herzlich und hoffen, dass in Zukunft mehr Kinder aus unserer Nachwuchsabteilung Lust auf Turnierschach bekommen.
Michael Scheerer

Beim 2. Rapid-Kinderschachcup in Alzenau konnten sich die Schachfreunde-Kiddies über weitere Pokale freuen. In der u8-Klasse, in der diesmal 13 Teilnahmer starteten (10 Buben und 3 Mädchen) wurde Amelie Scheerer mit 4 aus 7 bestes Mädchen. Ihr Bruder Julian schaffte es als jüngster Teilnehmer des gesamten Turniers tatsächlich, 5 aus 7 zu holen und damit den 3. Gesamtplatz in seiner Altersklasse zu ergattern. Ein toller Erfolg für den Schachfreunde-Nachwuchs. So langsam fragen sich die Eltern, wo die ganzen Pokale eigentlich gestapelt werden sollen…

Na dann, auf zum nächsten Turnier und hoffentlich zu einem weiteren Erfolg für unseren Nachwuchs.
Michael Scheerer
IMG_0296 (1) IMG_0307

Amelie wird Bezirksmeisterin U8!

In Bad Homburg fand am Samstag , den 23.01.2016, die Bezirkseinzelmeisterschaft der Altersklassen U8-U18 statt. Auch 3 Kiddies aus dem Nachwuchs der Schachfreunde nahmen an diesem Turnier teil. 20 Teilnehmer und Teilnehmerinnen starteten gemeinsam im U8/U10 Kräftemessen. Dabei konnte Amelie Scheerer den Titel der Bezirkseinzelmeisterin U8 einheimsen. Mit 4 aus 7 belegte sie zudem den 4. Platz in der Einzelwertung U8 und schrammte nur aufgrund der schlechteren Buchholzwertung äußerst knapp am Podest vorbei. Ihr Bruder Julian, gleichzeitig jüngster Teilnehmer des gesamten Turniers, wurde mit aus seiner Sicht etwas enttäuschenden 3 aus 7 5. der U8, hatte jedoch etwas Pech in der Auslosung und musste gegen gleich 2 Ausnahmetalente mit einer durchschnittlichen DWZ von immerhin fast 1200 antreten, gegen die er den Kürzeren zog. Etwas unglücklich verliefen die Partien von Alexey Nasstasine, der den 10.Platz belegte. Das Kindertrainerteam der Schachfreude Frankfurt hofft, im nächsten Jahr mehr Kiddies des Vereins zur Teilnahme motivieren zu können.

Kinderschach

Am 07.12 und 15.12 trafen sich die Kinderschachgruppe der Sfr. Frankfurt 1921 zum Kinderschach-Weihnachtsblitzturnier. Insgesamt 10 Teilnehmer (7 Jungen und 3 Mädchen) der immer Dienstags um 17.30 Uhr trainierenden Kinderschachgruppe  konnten ihr Können im Blitzschach (5 Min. pro Person und Partie) im Vergleich jeder gegen jeden unter Beweis stellen. Sieger wurde unser Jüngster: Julian Scheerer (5 Jahre alt!) brillierte mit einem satten 100&-Score vor seiner Schwester Amelie, die sich nur ihrem Bruder geschlagen geben musste. Asra Amadi landete mit 7 aus 9 auf dem dritten Platz. Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung, die ihren Höhepunkt im Anschluss an die Siegerehrung im „Schlachten“ der Schoko-Nikoläuse und „Vernichten“ der zahlreichen Gummibärchen hatte.

Das Trainerteam der Sfr. Frankfurt 1921 hofft, auch im kommenden Jahr den Kindern so viel Freude am Schach vermitteln zu können wie 2015. An dieser Stelle möchte sich das Trainerteam bei allen bedanken, die mitgeholfen haben, das Kinderschach bei den Sr. Frankfurt 1921 weiterzuentwickeln. Wir wünschen allen Kindern, deren Eltern und Vereinsmitgliedern (und natürlich auch allen anderen) Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

Sehr schöner Erfolg für 2 Mitglieder der Kinderschachgruppe der Sfr. Frankfurt 1921 beim sehr gut organisierten Kinder- und Jugendschachturnier in Herborn. Als jüngster Teilnehmer konnte Julian Scheerer (5 Jahre und 5 Monate alt) sensationelle 4 aus 7 Punkten holen und wurde damit 12. von 26 Teinehmern. U.a. punktete er dabei gegen 3 Gegner, die bereits eine Bewertungszahl vorweisen konnten. Der Lohn für seine Anstrengungen: einen Sonderpreis als Jüngster in Form eines Riesenkuscheltieres, das beim Abtransport für eine allgemeine Belustigung der anderen Teilnehmer und Eltern sorgte. Seine knapp 2 Jahre ältere Schwester Amelie wurde mit 3,5 aus 7 und damit einem 50%-Score 14. und zweitbestes Mädchen, was ebenfalls für einen äußerst zufriedenen Gesichtsausdruck sorgte. Da  jeder Teilnehmer ein Geschenk aus einer reichhaltigen Auswahl in Empfang nehmen durfte, konnte anschließend beruhigt der ca. einstündige Heimweg angetreten werden.

Die Vorfreude auf das nächste Turnier ist bereits riesengroß, insbesondere wegen der schönen Sachpreise.IMG_1101 IMG_1095

Nachwuchsarbeit ist uns sehr wichtig!

Wir bieten für Kinder und Jugendliche ein regelmäßiges Training an.
Melden Sie sich gern. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!

 

Wozu Schach?

Schach fördert auf vielfältige Weise Intelligenz, Lernverhalten und Konzentration. Zusätzlich und das ist besonders wichtig: Es macht Spaß und schafft Selbstvertrauen durch Erfolgserlebnisse. Hinzu kommt, dass Kinder in der Gruppe gerne Erfahrungen sammeln.

Muss mein Kind schon Schach können?

Von Vorteil ist natürlich, wenn die Gangart der Figuren und die Spielregeln schon mal bekannt sind. Wenn Vorkenntnisse bestehen, ermöglicht unsere Trainingsmethode einen passenden Einstieg für jedes Kind.

Trainingsziele

Was sind die Trainingsziele und wie werden diese erreicht?

  1. Vermittlung grundlegender Eröffnungsideen
  2. Erlernen taktischer Motive und Mattbilder
  3. Kenntnis elementarer Endspiele

Für Anfänger verwenden wir die aus den Niederlanden stammende sog. Stappenmethode. Diese ermöglicht ein einfaches und strukturiertes Erlernen des Spiels. Auf Leistungsunterschiede gehen wir durch differenziertes Lehrmaterial und Gruppenbildung ein, sodass jedes Kind nach seinen Fähigkeiten gefördert wird. Jedes Kind erhält einen Ordner, in dem es das Trainingsmaterial aufbewahren und unter der Woche auf Wunsch vertiefen kann.

Für Fortgeschrittene und ambitionierte Kinder und Jugendliche bieten wir darüber hinaus je nach Bedarf und Können individuelle Trainingseinheiten an.

Schachturniere

Besteht die Möglichkeit, an Schachturnieren teilzunehmen?

Durch das o.g. Trainingskonzept werden die Kinder „turnierfähig“. Zusätzlich wird für Turniere die Zeiteinteilung (es wird mit Schachuhr gespielt), die Bedienung der Schachuhr und das Notieren der Züge geübt.

Wir schlagen abhängig vom jeweiligen Leistungsstand einzelne Turniere vor. Darüber hinaus können die Kinder in der Jugendliga des Schachbezirks Frankfurt Mannschaftserfahrungen sammeln.

Ansprechpartner

Jugendtrainer: Thorsten Ostermeier (und Team)
E-Mail: Thorsten Ostermeier

Wann und wo wird trainiert?

Im Spiellokal im Saalbau Ronneburg, Gelnhäuser Str. 2
Dienstags von 17:30 – 19:00 Uhr: Kinder und Jugendliche (außer in den Schulferien)
Mittwochs ab 19:00 Uhr für ältere und ambitionierte Jugendliche am Erwachsenenspielabend

Links

Turnierausschreibungen
Hessische Schachjugend
Deutsche Schachjugend

1. Schachturnier für Kinder und Jugendliche

Am 23. Juni veranstalten die Schachfreunde Frankfurt ein Schachturnier für Kinder und Jugendliche der Altersklassen U10, U12 und U14.

Beginn: 10.00 Uhr im Saalbau Ronneburg, Gelnhäuser Str. 2.
Voranmeldungen bitte per E-Mail an t.ostermeier@t-online.de.

Wir spielen 7 Runden Schnellschach mit 20 min Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Auslosung nach “Schweizer System”.

Startgeld: € 5,- je Teilnehmer; für Mitglieder der Sfr. Frankfurt frei.

Preise: für die ersten drei jeder Altersklasse werden Sachpreise in Höhe der Antrittsgelder garantiert.