Allgemein

Auf der gestrigen Jahreshauptversammlung der Schachfreunde konnten erfreulicherweise einige der bisher vakanten Vorstandsposten besetzt werden: 2. Vorsitzender ist nun Wilhelm Weiss, zum Trainer wurde Omri Schlesinger gewählt und das Amt des Pressewartes übernimmt Jasmin Breitwieser. Zusätzlich wurden zwei Ämter neu besetzt: Das Material beaufsichtigt künftig Michael Buller, Stefan Calvi übernimmt das Amt des Turnierleiters. Der Vorstand auf einen Blick: Link

Besonders eingehend diskutierten die Schachfreunde das Thema Jugendarbeit, das dem Verein sehr am Herzen liegt. Der Umstand, dass das Amt des Jugendwartes offiziell unbesetzt bleibt, darf nicht als fehlendes Interesse missinterpretiert werden, vielmehr wird die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt. In absehbarer Zeit tagt ein Sonderausschuss, der der Ideensammlung dienen soll: Wie können mehr Jugendliche gewonnen und vor allem auch dauerhaft an den Verein und das Schachspiel an sich gebunden werden? Des Weiteren streben wir den Austausch mit anderen Vereinen an, die bereits erfolgreiche Jugendarbeit betreiben.

Ein zweites großes Thema war die Gestaltung der Spielabende und die Frage, ob der Samstag als Spieltag beibehalten werden soll. Es wurde vorgeschlagen, Veranstaltungen besser auf die beiden Termine zu verteilen. Zum Beispiel wird Omri seine Trainingseinheiten demnächst probehalber sowohl mittwochs als auch samstags geben, um abzuschätzen, wie viele Lerneifrige jeweils teilnehmen.

Wer Kritik, Anregungen oder Fragen hat, kann sich gerne an den Vorstand wenden.
Darüber hinaus ist natürlich jeder dazu aufgerufen, sich aktiv am Vereinsleben zu beteiligen. Von der Partizipation aller (!) Mitglieder lebt unser Verein.

Jahreshauptversammlung 2015Jahreshauptversammlung 2015

Thorsten Ostermeier Vorsitzender der Schachfreunde Frankfurt 1921 und des Bezirk 5 Frankfurt gewinnt die Wahl zum Vorsitzenden des HSV.

Auf dem 67. ordentlichen Kongress des Hessischen Schachverbandes in Korbach wurde heute über die wichtigsten Ämter des Präsidiums entschieden. Vertreter aller Schachvereine und Schachabteilungen, die Mitglieder des erweiterten Vorstandes und die Ehrenmitglieder des Verbandes waren geladen und stimmten über die neuen Vorstandsmitglieder des Präsidiums ab.

Thorsten Ostermeier auf chesstigers.de

 

App Version 2.0

In den letzten Wochen und Monaten hat Schachfreund Dennis König vom Berliner Schachclub Schwarz-Weiß Neukölln e.V. eine App für uns geschrieben. Gestern abend wurde Version 2.0 veröffentlicht.

Die neue Version wurde komplett überarbeitet. Sie enthält ein komplett neues Outfit, eine Statistik und viele Möglichkeiten zum Training. Genaueres folgt.

 

Die App wird im Google Play Store zum freien Download angeboten.

Schachfreunde Frankfurt 1921 App 2.0 bei Google Play Store.

 

 

 


Ältere Versionen

Die App Funktionen:

– News von der Homepage abrufen
– Laden einer täglichen Schachaufgabe
– DWZ Liste des Clubs anzeigen
– Turnierergebnis dem Spielleiter melden /Bezirk melden
– Ein DWZ-Rechner
– Fischerschach Stellungsausloser
– Links abrufen

Hinweise und Download:

Die App läuft nur auf Handys die ein Android Betriebssystem haben und Flash unterstützen. Das sind in der Regel die neueren Smartphonesmit einer CPU von 1 GHz (z.B Samsung Galaxy W).

 

Schachfreunde Frankfurt 1921 e.V. App

Eine weitere Version ist in Planung diese wird nicht nur informieren, sondern auch für Unterhaltung sorgen und dem Schachspieler helfen seine grauen Zellen in Bewegung zu halten:
-Quiz Spiel
-XXO Spiel
-Verbesserter DWZ Rechner
-Fischer-Schach-Mixer mit Speicher-Funktion

 

Regeln Schnellschachserie

Ausschreibung als PDF-Datei

Es wird nach den Regeln des Weltschachbundes gespielt mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie für jeden Spieler. In jeder Runde der Serie werden 5 Runden gespielt. Zum Abschluss der Serie, ca. März 2011 wird ein Masters-Turnier, 7 Runden mit 8 Teilnehmer und ein „Nicht-Masters“ stattfinden. Resultate der 8 besten Turniere gehen in die Gesamtwertungwertung für z.B. Qualifikation zum Masters oder auch Ratingspreise ein.

Punktsystem (siehe auch Ausschreibung):
Die erzielten Punkte werden verdoppelt. Die Teilnehmer der oberen Tabellenhälfte (bei ungerader Teilnehmerzahl wird aufgerundet) erhalten pro Platz einen halben Zusatzpunkt. z.B. bei 19 oder 20 Teilnehmer erhält der 10.te ½ Punkt, der 9.te 1 Punkt … und der 1te 5 Punkte. Zusätzlich erhält der Sieger 2 Punkte.

(*1) Doppelpreise werden nicht vergeben. Preise sind garantiert bei 145 Teilnahmen, bei höheren Einnahmen (Teilnahmen) werden Preise (Anzahl oder Summe) aufgestockt, bei geringerer Teilnahme reduziert. Eine Anwesenheit zum Masters, z.B. um Ratingpreise zu erhalten ist nicht erforderlich, die Preise werden dann nach gereicht.